19.10.2016

Karl Lagerfeld- Designerportrait

Karl Lagerfeld ist einer der größten Designer unserer Zeit. Egal ob Modemensch oder nicht, er ist jedem ein Begriff. Kein Wunder, schließlich war und ist er Chefdesigner von einigen der größten Modehäuser und nebenbei auch noch Fotograf, Kostümdesigner und Illustrator.
Egal, was man sonst von ihm denken mag, er ist definitive ein unfassbar kreativer Mensch und in jedem Fall ein genaueres Portrait wert.
Ich denke, dass keiner abstreiten wird, dass Karl Lagerfeld zu den begnadetsten Designern unserer Zeit gehört. Sicher auch zu exzentrischsten, aber in jedem Fall ist er genial. Wenn jemand jedes Jahr 12 Kollektionen designt und dabei immer wieder erfolgreich ist, dann finde ich das sehr beeindruckend.
 
Allgemein ist Karl Lagerfeld ein sehr beeindruckender Designer, der mehr tut als man denkt. Oft verbindet man mit ihm den weit verbreiteten Satz:
„Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.“
Dann zieht man die Augenbraue hoch und denkt sich: "Was für ein eingebildeter und abgehobener Mensch...typisch Designer!" Genau das, dachte ich mir auch lange. Doch ich war beeindruckt von seinem Ideenreichtum und seiner Kreativität, immer wieder etwas neues zu erschaffen. Wenn man sich genauer mit der Person Karl Lagerfeld beschäftigt, staunt man nur noch mehr, wie viel Disziplin, Kreativität und Sinn für Ästhetik dieser Mensch besitzt.
 
Karl Lagerfeld wächst in Hamburg in wohlhabenden Verhältnissen auf. Später zieht er gemeinsam mit seiner Mutter nach Paris, wo er einige Jahren am Lycée Montaigne, einem der ältesten Gymnasien in Paris, unterrichtet wird. Sein Geburtsdatum war lange ein Geheimnis, was er nicht preis geben wollte, aber mittlerweile wird es auf den 10.09.1933 datiert.
Der Durchbruch in der Modewelt gelang ihm schon im Jahre 1954. Damals wurde er für einen Mantelentwurf mit dem International Woolmark Prize ausgezeichnet. Er bekam daraufhin eine Anstellung bei dem Designer Pierre Balmain, der Jury Mitglied des Wettbewerbs gewesen war. Dort absolvierte er eine Schneiderlehre und stieg nach einigen Jahren aus, um freiberuflich tätig zu sein. Mit dem Gewinn des Wettbewerbs war der Grundstein für seine Karriere gelegt.
Es folgen Chefdesigner Positionen bei Chloé, Chanel und Fendi, von denen er die letzteren beiden heute immer noch inne hält.
 
 
Chloé:
Bei Chloé arbeitete Karl Lagerfeld gleich zweimal. Das erste mal von 1963-1983, wo er das Modehaus weltweit erfolgreich machte und sich vor allem durch seine spektakulären Shows ins Gedächtnis brannte. Außerdem wurde er für seine tongue-in-cheek designs bekannt. Was so viel meint, wie nicht ganz ernst gemeinte Designs, bei denen er meist gegenständliche Motive auf die Kleidung brachte und durch Stoff und Silhouette optische Täuschungen erzeugte. Das zweite mal kam er als Retter von 1992 bis 1996 zurück. Chloé durchlebte gerade eine Kriese, aus der keiner der vorherigen Chefdesigner helfen konnte. Doch auch Karl Lagerfeld gelang dies nicht wirklich, weswegen nach ihm Stella McCartney das Zepter übernahm und das Modehaus wieder an die Spitze führte. Über sie wird übrigens das nächste Designerportrait sein.
 
Chanel:
Ich denke mal, dass Chanel das Modehaus ist mit dem man Karl Lagerfeld verbindet. Er ist seit 1983 Chefdesigner und hat sich zu einem würdigen Nachfolger von Coco Chanel entwickelt. Lagerfeld steht für die Verbindung von Tradition und Klassischem mit neuen und modernen Elementen. Das heißt er legt viel Wert darauf die Klassiker, die Coco Chanel entworfen hat, wie das typische Tweed-Kostüm oder die traditionelle Chanel-Tasche, beizubehalten. Diese entwickelt er mit modernen, trendigen Elementen weiter und trifft damit Jahr für Jahr den Nerv der Zeit. Außerdem begeistert er mit seinen Inszenierungen der Fashionshows. Warum nicht mal den Laufsteg in einen Supermarkt verwandeln oder, wie bei der letzten Show in Paris, in das innere eines Computers? Lagerfeld scheint keine Grenzen zu kennen.
 
Fendi:
Das letzte große Modehaus das ich euch vorstellen möchte, ist Fendi. Warum? Weil ich lange überhaupt nicht wusste, dass er für dieses Label tätig ist und glaube, dass es vielen so geht.  Lagerfeld ist seit 1965, neben Chanel auch Chefdesigner des italienischen Pelzlabels Fendi. Damit ist diese Partnerschaft die längste, die jemals zwischen einem Modehaus und einem Designer bestanden hat.


Schon allein bei Fendi und Chanel entwirft er 8 Kollektionen im Jahr. Hinzu kommen noch 4 seines eigenen Labels, was nach ihm benannt ist. Damit kommt er auf 12 Kollektionen im Jahr. Nebenbei designt er alles mögliche andere. Ist als Fotograf, Kostümbildner oder Illustrator tätig und scheint vor nichts zurück zu schrecken.
Um noch einmal auf sein Zitat vom Anfang zurück zu kommen. Wer seine Attitude richtig beurteilen will, sollte auch wissen, dass sich Karl Lagerfeld immer wieder für die Gleichberechtigung homosexueller Paare einsetzt und sich gegen eine Arm-Reich Spaltung der Modewelt ausspricht. Sicher auch deswegen verkauft er unter seinem Label Karl Lagerfeld deutlich erschwinglichere Mode.
Trotzdem bleibt Karl Lagerfeld ein Typ, der mit seiner leicht arroganten Attitude natürlich provoziert. Doch seinen unfassbaren Ideenreichtum und seine Bereitschaft immer wieder etwas neues auszuprobieren, haben höchsten Respekt verdient. Denn letztendlich, kann man sich bei Karl Lagerfeld nie sicher sein, womit er uns als nächstes überrascht.




SHARE:

Kommentare

  1. Klasse Post. Total interessant, da ich auch nicht wusste dass er bei Fendi arbeitet.
    Ich finde, dass man generell einen Menschen nicht nach einem Satz beurteilen sollte.
    Schließlich hat jeder Charakter verschiedene Facetten oder widerspricht sich gar mal in sich selbst.
    Er ist wirklich ein unheimlich kreativer und erfolgreicher Mann und für seine Leistung kann man schon mal den Hut ziehen :)

    Die Skizzierung hast du auch richtig gut hingekriegt. Ich wäre ja total untalentiert Menschen zu zeichnen :D aber man erkennt bei dir sofort wer es sein soll!

    Alles Liebe, May von Mayanamo

    AntwortenLöschen
  2. Toller Beitrag :) Ich halte ihn für einen Genie in der Modebranche, teile aber nicht immer seine Ansichten (wie z.B. der Satz mit der Jogginghose :) ) ..

    Und die Zeichnung ist mega geworden, kannst mir gerne was von deinem Talent abgeben :*

    AntwortenLöschen

© yourlookinyourlife

This site uses cookies from Google to deliver its services - Click here for information.

Blogger Template Created by pipdig